• Besuchen Sie unsere Homepage

    www.labworld.at

     

    Als österreichisches Unternehmen direkt an der schweizer Grenze beliefern wir seit mehr als 30 Jahren  Laboratorien in Österreich und der Schweiz, mit allen notwendigen Geräten und Verbrauchsmaterialien, führen Reparaturen sowie vorbeugende Wartungsmaßnahmen durch und leisten applikative Hilfestellung bei diversen Anwenderproblemen.

NEU: TitroLine 7800

Der Universaltitrator mit IDS-Technologie

Der TitroLine 7800 erweitert die universellen Fähigkeiten des TitroLine 7750 um einen zusätzlichen IDS-Messeingang. Somit kann der TitroLine 7800 potentiometrische Titrationen mit analogen und IDS-Elektroden bis zu volumetrischen Karl-Fischer-Titrationen durchführen. Der IDS-Messeingang ist multi-funktional. Es können digitale Sensoren zur Bestimmung des pH- und Redox-Wertes, der Leitfähigkeit bis hin zum gelösten Sauerstoff angeschlossen werden.

IDS steht für „Intelligente, digitale Sensoren“ und bedeutet, dass bereits im Sensor das analoge Messsignal in einen digitalen Messwert umgewandelt wird. Damit ist das Signal geschützt gegenüber Störungen wie Feuchtigkeit oder elektromagnetische Felder bzw. Störimpulsen. Neben der höheren Messsicherheit der digitalen Signalübertragung wird vor allem der Bedienkomfort auf eine neue Ebene angehoben.

  • Mit brillantem TFT-Display, das man auch von der Seite ablesen kann
  • Mit wechselbaren Aufsätzen mit Speicherung aller relevanten Aufsatz- und Reagenziendaten
  • Sehr kommunikationsfähig durch zwei USB-A, eine USB-B und zwei RS232-Schnittstellen. Anschließbar sind z.B. USB-Tastatur, USB-Drucker, Barcodereader, USB-Speichermedien, Waage, PC und weitere Geräte von SI Analytics
  • Speichermöglichkeit der Ergebnisse über USB- oder LAN-Anschluss inkl. Methodentransfer
  • Mit Standardmethoden für die Potentiometrie und KF Titration
  • Zweiter digitaler Messeingang für intelligente digitale Sensoren (IDS®)

TitroLine 7800 – Erweiterte Automation und mehr Methoden

Neben den Eigenschaften der Gerätefamilie und dem Funktionsumfang des TitroLine 7750, bie tet der TitroLine 7800 zusätzliche Funktionen. Ideal für Messungen/Titrationsaufgaben mit pH und LF. Typisches Beispiel: Messung des pH-Werts und LF, danach Titration der Säurekapazität.

Höchste Sicherheit beim Messen und Kalibrieren
durch die Elektrodenerkennung für unsere ID- und IDS-Elektroden. Die neuen Elektroden mit eindeutiger Identiἀzierung schicken ihre speziἀschen Daten an den Titrator. Somit verwendet der TitroLine® 7800 immer die korrekten Kalibrierdaten. Fehlmessungen sind daher ausgeschlossen.

Ideal für nichtwässrige Titrationen
Der eingebaute Verstärker ist besonders geeignet für Titrationen in nichtwässrigen Lösungsmitteln. Die Verwendung von speziellen Elektroden (z.B. getrennte Mess-, Bezugs- und Hilfs elektroden) sind dazu nicht notwendig. Anwendungen sind z.B.

  • Säure- und Basenzahl in Ölen
  • Titrationen in Eisessig mit Perchlorsäure/Eisessig
  • Hydroxyl-, NCO-Zahl und weitere Kennzahlen

pH-Stat Titration
Bei einer pH-Stat Anwendung wird ein vorgegebener pH-Wert erst eingestellt und dann über eine bestimmte Zeit mit einer Säure oder Lauge konstant gehalten. Zur Anwendung kommt die pH-Stat Titration z.B. bei

  • der Bestimmung der Enzymaktivität
  • der pH-Stat-Elution von Bodenproben bei pH 4
  • Konstanthalten des pH-Wertes bei Synthesen

Mehr Wendepunkte für mehr Anwendungsmöglichkeiten
Es können bis zu zwei Equivalenz-punkte pro Titration detektiert und ausgewertet werden. Damit kann man auch z.B. anstelle der Gesamthärte die Calcium- und Magnesiumhärte in einer Titration bestimmen.

Die Karl Fischer-Titration – die Methode für die Wasserbestimmung
Lebendiger Titrationsverlauf

Die Onlineanzeige der Messkurve, der Messdrift und des Titriermittelverbrauchs ermöglichen eine genaue Kontrolle des Titrationsverlaufes. Dadurch erkennt man schnell unerwünschte Nebenreaktionen.